Grundlegendes Wissen über Vitamine

Das müssen Sie unbedingt über Vitamine wissen

Vitamin A für die Augen, Vitamin C bei Erkältung – an gewissen Binsenweisheiten ist etwas Wahres dran, es muss aber nicht immer richtig sein. Wir erklären Ihnen, wie Sie Vitamine am besten einnehmen – und woher Sie diese bekommen.

Vitaminpräparate nur bei Mangelerscheinungen einnehmen

Brauchen Sie wirklich ein Vitaminpräparat? Wohl kaum. Im Supermarkt ist alles vorhanden, was Sie benötigen, um ausreichend Vitamine zu sich zu nehmen. Auch wenn es sehr verlockend erscheint, sich von Fritten zu ernähren und später eine Vitamin-Brausetablette hinterherzuschlucken – Vitaminpräparate sollte der Arzt verschreiben.

Vitamine: Manche lösen sich in Fett, manche in Wasser

Wer hätte das gedacht? Nicht alle Vitamine lösen sich im Wasser. Eine große Gruppe von Vitaminen löst sich in Fett – und können vom Körper gespeichert werden. Diese Vitamine werden für schlechte Zeiten aufbewahrt und müssen von daher nicht regelmäßig durch die Nahrung aufgenommen werden.

Zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine zählen die Vitamine A, D, E und K. Bei einer Überdosierung von diesen Vitaminen kann es im Körper zu Vergiftungserscheinungen kommen. Vitamin A kommt beispielsweise erhöht in Leber oder Leberwurst vor und sollte von daher auch nicht von Schwangeren genossen werden.

Die wasserlöslichen Vitamine werden vom Körper nicht gespeichert und ausschließlich durch die Nahrung aufgenommen. Gibt es zu viel von diesen Vitaminen, werden diese über die normale Harnausscheidung aus dem Körper gespült. Zu dieser Vitamin-Gruppe gehört Vitamin C, das große Antioxidans, und die gesamte Vitamin-B-Gruppe.

Wie lassen sich Mangelerscheinungen feststellen?

In den westlichen Industrienationen ist es relativ ungewöhnlich, an Vitaminmangel zu leiden. Durch die Fülle an Nahrungsmitteln und die Anreicherung dieser mit Vitaminen wird der Vitaminbedarf bei den meisten Menschen über die übliche Nahrung gedeckt. Ausschließlich Risikogruppen, wie Kleinkinder, alte Menschen, Schwangere und an chronischen Krankheiten Leidende, sollten den Vitaminhaushalt kontrollieren.

Warum brauchen wir Vitamine?

Eine Krankheit, die durch Vitaminmangel ausgelöst wird, ist beispielsweise Skorbut. Diese Krankheit wurde früher auch Seefahrerkrankheit genannt und begann mit dem Verlust von Zähnen, endete schlimmstenfalls mit dem Tod des Seefahrers. Skorbut wird durch einen Mangel an Vitamin C ausgelöst.

Auch wenn James Cook auf seinen Seefahrten schon bald herausfand, dass es seinen Seeleuten mit einer regelmäßigen Dosis Zitronensaft viel besser ging, fanden Forscher erst Anfang des 20. Jahrhunderts heraus, warum Vitamin C vom Körper benötigt wird. Fehlt Vitamin C dem Körper über Monate, baut dieser Kollagen ab. Äußerlich sah man das nur am Zahnfleisch, aber im Inneren zersetzten sich die Seefahrer, da Kollagen eine stützende Funktion für das Bindegewebe hat.