Wie Ingwer eine Diät unterstützt

Wieso hilft Ingwer in der Diätphase?

Ingwer ist ein wahrhafter „Allrounder“ unter den Lebensmitteln. So wird die Pflanze nicht nur zum Kochen verwendet, auch in der Medizin werden die positiven Effekte von Ingwer seit einigen Hundert Jahren eingesetzt.

Ursprünglich kommt Ingwer aus einer Gegend in Südostasien. Heutzutage befinden sich allerdings rund 50 Prozent der gesamten Ernte in Indien. Dort wird das Rhizom (Ingwer wird häufig mit Wurzelpflanzen verwechselt, ist tatsächlich aber eine sprossachsenartige Pflanze, die dicht über dem Boden oder unter der Erde wächst und somit keine Wurzel) in Massen angebaut.

Da Ingwer voller natürlicher Antioxidantien ist, bietet er sich als perfektes Diätfutter. Die positiven Effekte dieser Antioxidantien schützen unseren Körper vorm Angriff freier Radikale, die wir nur in sehr geringen Mengen benötigen. Bei einer Überproduktion kommt es schnell zu schwerwiegenden Folgen für die Gesundheit. Hier wird eine Veränderung der Körperzellen gefördert, was zu einem erhöhten Krebsrisiko führt. Ingwer sorgt außerdem dafür, dass der Körper mehr Gallensaft produziert, was wiederum bei der Fettverdauung hilft.

Als Teil der täglichen Ernährung kann Ingwer auch als Schmerzmittel bei Muskelverspannungen verwendet werden. Gerade nach sportlicher Aktivität in der Diätphase wird unser Körper durch Muskelschmerzen besonders strapaziert.

Weitere Informationen über Ingwer

Untersuchungen von Forschern der Universität von Georgia machten hier interessante Entdeckungen. So fanden sie heraus, dass der Verzehr von Ingwer nicht nur den Muskelkater reduzierte; Entzündungswerte des Blutbildes waren im Vergleich zu denen der Kontrollgruppe (Testpersonen der Kontrollgruppe wurde lediglich eine Placebo-Tablette verabreicht) um 25 Prozent geringer.

Für die positiven gesundheitlichen Eigenschaften ist der Bestandteil Oleoresin vor allem für die Herstellung von Medikamenten geeignet. Oleoresin ist eine Art Balsam, welcher aus den Scharstoffen und ätherischen Ölen Shoagol und Ginerol zusammengesetzt ist. Diese Inhaltsstoffe haben viele wirksame Eigenschaften; so werden sie in der Medizin vor allen zur Bekämpfung von Arteriosklerose, einer Krankheit, bei der es zu einer Verstopfung der Blutgefäße kommt, verwendet. Außerdem regen sie den Stoffwechsel an und mildern Übelkeit und Brechreiz.